Natur erleben und geniessen.

100 Fragen zum Wandern

Cover Magazin WANDERN.CH

Wir wollen Sie in dieser Ausgabe einladen, mit uns zu wandern. Hüttenwanderin Evelyne Zaugg und Wanderconcierge Nathalie Stöckli erzählen Ihnen auf dem Weg zur Doldenhornhütte, was sich auf einer Bergwanderung gehört und was nicht: Rote Socken? Karierte Hemden? Wanderlieder? Naturwanderin Daniela Rommel erklärt auf dem Pfannenstiel, wem die Wanderwege gehören und wem nicht. Hundeexpertin Vera In-Albon hat sich auf dem Weg auf den Pilatus überlegt, was es braucht, damit man beim Wandern mit Hund nicht selber auf den Hund kommt. Und Wanderpapa Rémy Kappeler beantwortet Ihnen im Alpstein die Frage «Wie lange geht es noch, bis wir da sind?» und wie man Kinder am effektvollsten motiviert.

Wem gehören die Wanderwege?

Wer darf die Wanderwege benutzen ausser den Wanderern? Jäger, Bauern, Biker, Kühe? Expertin Daniela Rommel weiss, was hinter den gelben Schildern und Markierungen steckt. Auf dem Pfannenstiel ZH erzählt die Naturwanderin der Schweizer Wanderwege auch, wie tierische Begegnungen für alle Beteiligten erfreulich verlaufen.

Hunde, die wandern, klettern nicht

Wenn Vera In-Albon in die Berge geht, dann nie ohne ihren Alpinchihuahua. Doch mit dem Hund ist die Wanderung auf den Pilatus eine andere, die Vorbereitungen fallen umfangreicher aus. Was es dabei zu beachten gilt, und was man tut, damit man selber nicht auf den Hund kommt: Die Digitalredaktorin der Schweizer Wanderwege sagts.

Zeit ist die Zierde des Wanderpapas

Kinder lieben das Wandern, Teenager hassen es, junge Erwachsene finden es hip, und später ist es ihr Hobby. Die Familie von Wanderpapa Rémy Kappeler ist zusammen mit dem Appenzeller Wegmacher Patric Hautle über den Stauberenfirst AI gewandert. Der Redaktor dieses Magazins übers Zeithaben, über Gipfelstürme und Gummibären.

«Vater hätte am liebsten grüne Wegweiser gehabt»

Johann Jakob Ess war der Erste, der erkannte, dass Wandern ein nationaler Trend ist. Das war 1934, und er gründete die Schweizer Wanderwege. Von vielen wurde er belächelt: «Ja, der Jakob Ess mit seinen gelben Täfelchen», spotteten sie und verkannten den Visionär. Eine Reise zurück in die Vergangenheit – zusammen mit seinen heute über 90-jährigen Söhnen Hans und Peter.

Die Gewinner sind die Wanderer

Zum sechsten Mal verleihen die Schweizer Wanderwege den Prix Rando. Damit zeichnen sie dieses Jahr vier herausragende Wanderwegbauten aus. In Zusammenarbeit mit der Post vergibt der Verband zudem  Förderpreise zur Unterstützung von Projekten für besonders familienfreundliche Wanderwege.

Liebling, du fehlst mir!

Unsere Lieblingsstücke tragen wir manchmal so lange, bis sie sich in ihre Einzelteile auflösen. Der Abschied tut weh. Das Testteam der Schweizer Wanderwege stellt seine Lieblinge vor und verrät die Gründe der tiefen Zuneigung. Keine Panik, jedes Teil kann ersetzt werden. Vielleicht sogar durch ein noch besseres?

In der nächsten Ausgabe 4/2018

Licht, Schatten, Formen

Was haben der Porchabellagletscher GR, das Waldbrandgebiet im Valle Leventina TI und die Schwarznasenschafe im Turtmanntal VS gemeinsam? Im Sommer widmet sich WANDERN.CH dem Licht und den Formen in der Natur und gönnt sich darum eine etwas andere Ausgabe.

WANDERN.CH 4/2018 ist ab 19.07.2018 am Kiosk erhältlich.

 

zurück

Printabonnement bestellen

Kombiabonnement bestellen

Geschenkabonnement bestellen

Probenummer bestellen

Schweizer Wanderwege
Monbijoustrasse 61
3007 Bern

Tel. 031 370 10 20
Fax 031 370 10 21
info@wandern.ch

Weitere Infos